© Allemagnus Technologie Verte 2015
service@allemagnus-techverte.com

deutsch ן français ן english|espagnol


Häufige Fragen
: Energie-Optimierungs-Anlagen (EOA)

 

In welchen Betriebsarten kann die EOA betrieben werden?

Die EOA ist auf Grund der hohen Leistungen galvanisch fest im Versorgungskreis eingebunden. Sie hat die Betriebsarten “Regelbetrieb” und “Bypassbetrieb”.

- Im Regelbetrieb arbeitet sie mit der fest eingestellten optimierten Spannung.
- Im Bypassbetrieb findet keine Spannungsabsenkung statt und die vom Versorger
  bereitgestellte Versorgungsspannung steht in voller Höhe zur Verfügung.

 

Wie erkenne ich, ob die Energieoptimierungsanlage wirklich spart?

Wenn Sie die EOA in Ihrem Unternehmen installiert haben, können Sie die EOA während des Betriebes unterbrechungsfrei aus dem Regelbetrieb in den Bypassbetrieb schalten.
Sie sehen an Ihren Messgeräten, wie sich die Spannung und die Ströme ändern, denn der Bypassbetrieb stellt den Anlagenzustand ohne EOA dar.

  

Wird es im Raum nicht dunkler, wenn die Spannung abgesenkt wird?

Ja, allerdings trifft das nur auf Glühlampen und Halogenlampen zu. Da diese Verbraucher mit einem Wirkungsgrad von 2 bis 5% arbeiten, (d.h. 2 bis 5% der aufgenommenen Leistung wird in Licht umgewandelt, der Rest, also 95 bis 97% sind Verluste), ist die Leuchtkraftverminderung durch eine Spannungsabsenkung so gering, dass diese vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen wird.

Auf Grund der Toleranzbereiche bei der Beleuchtungsinstallation werden die nach Arbeitsstättenrichtlinien geforderten Grenzwerte somit immer erreicht.

Wenn wir bedenken, dass der Wirkungsgrad einer Leuchtstofflampe zwischen 8 und 15% liegt und die Verluste zwischen 85% und 92% betragen, ist bei einer Spannungsoptimierung am unteren Ende des Toleranzbandes der Normspannung, auf Grund des Funktionsprinzips, kein Einfluss auf die Lichtausbeute vorhanden (einmal gezündet, bricht die Brennspannung sowieso auf ca. 100V zusammen und das Licht wird durch die Brechung der UV-Strahlung am Leuchtstoff erzeugt), hier erreichen wir die Einsparung über die Senkung der Verluste. Energiesparlampen oder weiße LED’s haben einen Wirkungsgrad von ca.12%.

Nochmal zur Erinnerung: wir bewegen uns bei der Spannungsoptimierung immer im gesetzlich vorgeschriebenen Toleranzband der Versorgungsspannung, für die alle Verbraucher ausgelegt sein müssen.

Wir haben viele Klimageräte im Einsatz, sparen wir dabei?

Ja, Klimaanlagen benötigen viel Energie, hier sparen Sie.


Verbraucht eine EOA nicht noch zusätzlich Strom?

Ja, natürlich braucht auch die EOA als Verbraucher etwas Strom. Die Stromaufnahme / Leistungsaufnahme der EOA liegt bei ca. 1% der Gesamtstrom / -Leistungsaufnahme
der zu regelnden Elektroanlage.

Wie verhält sich die EOA, wenn sie überlastet wird?

EOA-Anlagen werden nach vorhandenen Vorsicherungen oder Hauptschaltern bemessen, die als Schutzeinrichtung vor Überlastung eingesetzt sind.


Kann ich die EOA abschalten?

Sie können die EOA jederzeit aus dem Regelbetrieb in den Bypassbetrieb schalten. Dabei wird die Spannungszufuhr zu Ihrem Unternehmen nicht unterbrochen. Eine Umschaltung ist unterbrechungsfrei.

Ist mein Unternehmen spannungslos, wenn die EOA ausfällt?

Die EOA wird hinter die Hauptsicherung und hinter dem Leistungsschalter im Haupteinspeisestrang Ihres Unternehmens eingebunden. Sie kann auf Grund dieser Tatsache nicht ausfallen. Die Sicherungen in der EOA sind nur Absicherungen der Steuerkreise. Würden diese ausfallen, arbeitet die EOA nicht mehr im Regelbetrieb sondern ist im Bypassbetrieb.

Die Versorgung Ihrer Anlage ist über die feste Verbindung zu jeder Zeit gewährleistet und es kommt auch zu keiner Spannungsunterbrechung im Umschaltmoment.
 

Muss die EOA gewartet werden?

Der große Vorteil der EOA ist, dass das Gerät nahezu wartungsfrei ist, es ist jedoch empfehlenswert bezüglich Langlebigkeit und optimaler Funktion 1 x jährlich nach der Anlage zu schauen. Natürlich müssen trotzdem die Wartungs- und Prüfungsarbeiten nach DIN VDE 0100 für elektrische Anlagen durchgeführt werden. Gerne bieten wir Ihnen einen Wartungsvertrag an und sehen 1 x jährlich nach Ihrer Anlage.


Wo ist der Einsatz einer EOA besonders empfehlenswert?

Generell kann gesagt werden, dass eine EOA für alle Betriebe und Anlagen hervorragend geeignet ist, bei denen eine mittlere bis hohe Leistung gebraucht wird. Besonders interessant ist die EOA auch bei älteren Produktionsstätten. Hier haben wir sehr hohe Einsparungen bei Maschinen erreicht. Wir sehen uns zuvor sehr gerne Ihren Betrieb an.

Besonders kurze Amortisationszeiten werden erreicht, wenn Sie Ihr Unternehmen 3-schichtig betreiben, d.h. eine möglichst hohe Betriebsstundenzahl hat und eine relativ konstante Leistung benötigt wird.


Welche Konkurrenzprodukte gibt es zur EOA?

Die meisten Konkurrenzprodukte, die es auf dem Markt gibt und die mit einer Spannungsabsenkung arbeiten, gehen gezielt auf Beleuchtungstechnik. Dabei wird auf die Niedrigstspannung von 207 V keine Rücksicht genommen. Diese Geräte arbeiten nach dem Prinzip der Phasenanschnittsteuerung.

Der entscheidende Unterschied gegenüber Konkurrenzprodukten ist, dass wir den gesamten Leistungsbedarf Ihres Unternehmens betrachten.

home

Weiter